Äpfel sind gesund – Äpfel für Deutschland

Zahnversicherer verlost Reise nach New York


“An apple a day keeps the doctor away”: Zu Deutsch bedeutet dieser bekannte Spruch, der bereits den meisten Kindern geläufig ist, dass man sich mit einem Apfel pro Tag den Arzt vom Leibe halten kann. Tatsächlich steht keine andere Frucht symbolisch so sehr für Vitalität und Gesundheit wie der Apfel. Das kalorienarme Obst enthält im Durchschnitt über 30 Vitamine und Spurenelemente, 100 bis 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Magnesium, Eisen sowie unentbehrliche Ballaststoffe. 70 Prozent der wertvollen Inhaltsstoffe stecken im Übrigen direkt in oder unter der Schale. Darum sollten Äpfel nach Möglichkeit gut gewaschen, aber nicht geschält werden.

Apfel essen

Aktion startet am 6. Juni 2011

Äpfel sind nicht zuletzt auch gut zu den Zähnen, wegen der vielen verschiedenen Fruchtsäuren wird das Obst als “Zahnbürste der Natur” bezeichnet. Grund genug für die Ergo Direkt Versicherungen, am 6. Juni die Aktion “Äpfel für Deutschland” an 110 Orten in 27 großen deutschen Städten zu starten. 135 Promoter verteilen vier Wochen lang 1,5 Millionen Äpfel an Passanten. “Wir möchten mit dieser Aktion die Menschen positiv überraschen und uns als Testsieger bei der Zahnzusatzversicherung erlebbar machen”, erläutert Vorstandsvorsitzender Peter M. Endres und ergänzt: “Äpfel sind dazu die idealen Botschafter, denn sie sind gut für die Zähne und gesund.” Der Fürther Direktversicherer hatte für zwei Tarifkombinationen von “Finanztest” die Note “sehr gut” (1,0) erhalten.

Reise nach New York zu gewinnen

Die Stände mit den Äpfeln befinden sich vom 6. Juni bis 2. Juli 2011 vor Bahnhöfen, in Einkaufspassagen und bei verschiedenen Veranstaltungen. Unter www.ergodirekt.de/presse gibt es alle weiteren Details. Auf der Apfelbox, die von den Helfern verteilt wird, stehen Einzelheiten zu einem attraktiven Gewinnspiel auf facebook.com/ergodirekt im Internet. Hauptgewinn ist eine Reise für zwei Personen – und die kann natürlich nur in den “Big Apple”, also nach New York, führen.


drucken