Grillen & Grillrezepte – Paprika, Auberginen, Lachs

Leckere Alternativen zu Würstchen und Koteletts


“Nicht schon wieder Grillwürstchen!” Wenn der Grillmeister zum dritten Mal in einer Woche dasselbe Standardrepertoire auf dem Rost zubereitet, stellt sich bei der Familie alsbald Überdruss ein. Zumal die Klassiker wie Würstchen oder Schweinekoteletts angesichts ihres hohen Fettanteils nicht gerade als besonders gesunde Kost gelten. Immer mehr Grillfans entscheiden sich daher für leckere, fleischlose Alternativen für die nächste Party.

Lachssteak
Schmackhafte Alternativen

Vielfalt macht für viele erst die Freude am Grillen aus. Mit wenigen Handgriffen lassen sich viele genussvolle Speisen ohne Fleisch zubereiten. Beispielsweise Gemüse wie Paprika, Auberginen oder Zucchini in grobe Stücke teilen, mit etwas Öl, Salz und Pfeffer sowie frischen Kräutern marinieren und auf dem Rost garen – schon weht ein mediterraner Hauch durch den eigenen Garten. Dazu passt statt Fleisch besonders gut gegrillter Fisch, ob eine Dorade oder Forelle im Ganzen zubereitet oder auch ein Steak vom Lachs. Unter www.cobb-grill.de finden sich viele weitere Tipps und Rezeptvorschläge für das gesunde Grillen.

“Rauchzeichen” vermeiden

Doch nicht nur auf die Zutaten, auch auf die Zubereitung kommt es an: Tropft Fett auf die heiße Kohle, entstehen Dämpfe, die als gesundheitsbedenklich gelten. Moderne Geräte wie beispielsweise der Cobb Grill verhindern, dass der Qualm überhaupt entstehen kann: Die Glut ist hier vollständig abgedeckt und kann somit nicht von tropfendem Fett erreicht werden. Stattdessen läuft die Flüssigkeit in eine Auffangrinne neben dem Glutkorb. Über das raucharme Grillen freuen sich auch die Nachbarn, die nicht länger vom dichten Rauch aus dem Nachbargarten belästigt werden.

Das Gerät eignet sich mit seinen kompakten Außenmaßen auch als “Grill to go” – ob im eigenen Garten, beim Picknick, auf der Radtour oder im Campingurlaub. Und nicht nur Grillen lässt sich damit: Mit speziellen Zubehörteilen entsteht eine vollständige Outdoorküche, auf der es sich auch backen oder kochen lässt.

Genuss ohne Reue

Grillen ist eine gesunde Garmethode, wenn einige Hinweise beachtet werden (weitere Tipps unter www.cobb-grill.de):
- “Weißes” Fleisch wie Geflügel ist gesünder als “rotes” Fleisch vom Rind oder Schwein.
- Grillwürstchen enthalten viel Fett. Lieber auf Alternativen wie Putensteaks oder Fisch umsteigen.
- Stets die Glut gut durchbrennen lassen, bevor das Grillgut auf den Rost gelegt wird. Damit wird verhindert, dass Fett auf die heiße Kohle tropft und sich gesundheitsschädliche Substanzen bilden.
- Den Grill nie unbeaufsichtigt lassen, vor allem bei Kindern im Haushalt.


drucken