Quark – Schmeckt pur und mit Früchten

Quark - Hergestellt aus frischer Milch


Favoriten im Kühlschrank sind Produkte, die immer und überall mitspielen können: im Kochtopf, beim Backen, morgens zum Frühstück, als leckerer Snack für zwischendurch oder zum Abendbrot. Quark ist solch ein Multitalent. Er ist so vielseitig, dass er nie langweilig wird. Seine Talente kommen bei süßen oder pikanten Hauptgerichten ebenso zum Einsatz wie bei Kräuterdips, Kuchen, Gebäck oder Fruchtdesserts. Auch pur gelöffelt hat der cremige Alleskönner viele Liebhaber. Wer Quark genießt, tut seiner Gesundheit viel Gutes. Das Milchprodukt liefert zahlreiche Nährstoffe. Es enthält die Vitamine A, B1, B2 und B12, die unter anderem wichtig sind für Blutbildung, Zellwachstum und -teilung, Stoffwechsel und Nervensystem. Die im Quark enthaltene Extraportion Kalzium ist außerdem gut für Zähne und Knochen.

Quarkspeise

Erfrischend an warmen Sommertagen: Erdbeer-Kaltschale mit Quark-Mohn-Klößchen.

Hergestellt aus frischer Milch

In Quark steckt das Beste aus der Milch: Um 500 Gramm Quark herzustellen, braucht man 1,5 Liter frische, entrahmte Milch – drei Mal so viel wie für die gleiche Menge Joghurt. In Quark finden sich rund 80 Prozent des in der Milch enthaltenen Eiweißes. Sportler lieben ihn, denn jeder Löffel liefert essenzielle Aminosäuren – die guten Bausteine des Eiweißes – und stärkt damit den Aufbau und Erhalt der Muskeln. Mit einer höheren Nährstoffdichte als bei Joghurt sättigt Quark zudem rasch und ohne zu belasten. Damit ist er die ideale Schlemmerei für zwischendurch. Im Kühlregal lockt eine große Palette von Spezialitäten in verschiedenen Fettstufen. Ob fruchtig oder mit Vanillegeschmack, mit Schokostücken oder als Latte-macchiato-Variante: Quark hat viele leckere Gesichter. Für extrafrischen Genuss, selbst gemacht mit Früchten der Saison, sind Naturquarksorten der beste Partner. Die Kombination mit Erdbeeren gilt im Sommer als besonders köstlich. Von Exquisa gibt es beispielsweise Naturquark mit nur 0,2 Prozent Fett, cremigen Naturquark mit 40 Prozent Fettanteil, der mit Sahne verfeinert ist, oder leicht mit Traubenzucker gesüßten Naturquark mit 20 Prozent Fett. Kurzum: Quarkfans finden für jeden Anlass und jeden Geschmack das passende Produkt.

Quark mit Bärlauch

Quark passt auch ideal zu herzhaften Gerichten: Ofenkartoffeln mit Bärlauch-Pecan-Quark.

Erdbeer-Kaltschale mit Quark-Mohn-Klößchen (vier Portionen):

Zutaten: 500 Gramm Erdbeeren, 350 Milliliter Apfelsaft, 500 Gramm Exquisa QuarkCreme Natur 0,2%, 50 Gramm Zucker, 1 Paket Soßenpulver Vanille, 1 Teelöffel Mohn, Honig, Minzblättchen

Zubereitung:
Erdbeeren waschen, zwei Drittel pürieren und mit Apfelsaft, der Hälfte der QuarkCreme und Zucker verrühren. Übrige Erdbeeren stückeln. Restlichen Quark mit Soßenpulver und Mohn mischen, mit Honig abschmecken. Die Kaltschale portionieren und aus der Quarkmasse mit zwei Teelöffeln kleine Klößchen daraufsetzen, mit Erdbeeren und Minze anrichten. Unter www.exquisa.de gibt es mehr Rezepte.


drucken