Wraps mit scharfen Garnelen – Gemüseküche im Trend

Andalusien setzt auf intelligente Landwirtschaft


Andalusien war früher die einzige Küstenwüste Europas und konnte gerade einmal wenige Fischer ernähren. Dann begann die landwirtschaftliche Nutzung. Zunächst mit dem Anbau von Tafeltrauben, schließlich wurden die ersten Gewächshäuser gebaut, die den Anbau von Obst und Gemüse möglich machten. Tomaten, Eisbergsalat und andere Exportschlager Andalusiens erreichen seitdem besonders im Winter die deutschen Supermärkte. Wenn es in Nordeuropa bitterkalt ist, sind in Andalusien die Bedingungen für den Anbau von knackigem Gemüse ideal.

Tortilla mit frischem Gemüse

Pluspunkte für die Umwelt

Die natürlichen Bedingungen haben sich die Gemüsebauern umweltverträglich zunutze gemacht. So muss man etwa die Gewächshäuser nicht heizen, weil sich die Hitze an 300 Sonnentagen im Jahr unter den Plastikplanen ganz von alleine staut und auf natürlichem Wege für genügend Wärme sorgt. Beispiel Nummer zwei: Wenn der Schnee im nahen Küstengebirge schmilzt, bildet sich das Grundwasser, das die Bauern für die Bewässerung brauchen. Spezielle Systeme sorgen dafür, dass das Wasser auch an den richtigen Stellen ankommt. Hortyfruta, der Dachverband andalusischer Obst- und Gemüsebauern, informiert auf www.obst-gemuese-andalusien.de über die Landwirtschaft Andalusiens.

Gemüseküche im Trend

Gut zur Geltung kommt das Gemüse aus Andalusien mit modernen Rezepten. Für “Wraps mit scharfen Garnelen” zum Beispiel werden Garnelen gewaschen und trockengetupft. Dann Chilis putzen, entkernen, hacken. Paprika putzen, entkernen und fein würfeln. Alles in heißem Olivenöl drei Minuten anbraten und dabei immer wieder wenden. 90 Gramm Frischkäse zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Den Salat putzen und dabei vier große Blätter ganz lassen. Den Rest in feine Streifen schneiden. Die Gurke schälen, in dünne Scheiben schneiden. Wrapfladen mit dem restlichen Frischkäse dünn bestreichen, mit je einem Salatblatt belegen. Ein Viertel der Garnelen mittig darauf verteilen, mit Gemüse belegen. Das Fladenbrot von unten leicht einklappen und die Wraps fest aufwickeln – fertig ist ein gesunder Snack.

Wraps mit scharfen Garnelen

Wraps mit scharfen Garnelen –  Zutaten für vier Portionen:

400 Gramm kleine Garnelen, küchenfertig ohne Kopf und Schale
1 bis 2 kleine rote Chilischoten
1 große rote Paprikaschote, circa 250 Gramm
2 Esslöffel Olivenöl
150 Gramm Doppelrahmfrischkäse
Salz
Pfeffer
150 Gramm Eisbergsalat
125 Gramm Salatgurke
4 weiche Wrap-Fladenbrote, à circa 40 Gramm

Wraps sind dünne, weiche Fladenbrote, die man mit Gemüse und Salat füllt. Außerdem kommt häufig gebratenes Fleisch, oder wie hier Garnelen, hinein. Wichtig ist immer eine pikante Soße.


drucken