Gartenparty mit vegetarischen Genüssen

Vegetarische Zutaten im Onlineshop


Ein sonniger Nachmittag, ein lauer Abend – wie gemacht, um mit Freunden eine Gartenparty zu feiern. Ob Grillgut, Salat oder Baguette, wenn jeder etwas mitbringt, steht im Nu eine bunte Vielfalt an Leckereien auf dem Tisch. An warmen Tagen eignen sich leichte vegetarische Gerichte besonders gut, da sie den Körper nicht belasten.

Vegetarische Zutaten im Onlineshop

Chefkoch Björn Moschinski empfiehlt beispielsweise einen frischen Hähnchensalat. Aus Sojafleisch, Champignons, Mandarinen, Spargel, Gewürzen und einem Klecks Majonnaise wird im Handumdrehen eine raffinierte Kreation, die lecker schmeckt und kein Völlegefühl hervorruft. Wer es kräftig und aromatisch liebt, kann eine Rucola-Kartoffelsuppe mit “Veggie Würstchen” zaubern. Unter www.alles-vegetarisch.de gibt es diese und andere Rezepte. Hier können auch alle Zutaten bestellt werden, die man für eine Zubereitung ohne tierische Inhaltsstoffe benötigt. Der Shop für rein pflanzliche Spezialitäten bietet eine breite Auswahl beliebter Klassiker und aktueller Trends für die vegetarische beziehungsweise vegane Küche. Die Zutatenlisten kann man online einsehen. Und für alle Lebensmittel gilt die G.U.T.-Garantie für Gesundheit, Umwelt und Tierschutz.

Seidentofu

Umwelt entlasten

Wer auf tierische Produkte verzichtet, schont die Umwelt, weil die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch so viel Emissionen verursacht wie eine Autofahrt von 250 Kilometern. Über Fleischskandale oder Hormone und Antibiotikarückstände im Steak brauchen sich Vegetarier auch keine Gedanken zu machen. Die vegetarische Ernährung gilt zudem als sinnvolle Maßnahme für alle, die unter Bluthochdruck, Rheuma und Fettstoffwechselstörungen leiden. Als überzeugter Veganer geht der Berliner Gastronom sogar noch einen Schritt weiter: “Ich esse keinerlei tierische Produkte. Es gibt keine Milchprodukte, keinen Honig und keine Eier.” Doch das Gefühl, auf etwas zu verzichten, kommt bei ihm – und bei seinen Gästen – nicht auf. Dafür schmecken die Gerichte einfach zu gut.

Genuss ohne Bedenken

Verseuchtes Tierfutter und Antibiotikarückstände? Darüber müssen sich Veganer keine Gedanken machen. Garantiert dioxinfrei ist beispielsweise das Tofu-Rührei, empfohlen von Chefkoch Björn Moschinski. Dazu werden Zwiebeln und verschiedene Tofusorten in der Pfanne angebraten und mit Gewürzen sowie Schnittlauch abgeschmeckt. So entsteht im Handumdrehen ein Rührei, das man ohne Bedenken genießen kann. Unter www.alles-vegetarisch.de gibt es das komplette Rezept.


drucken


Hinweis zu Anzeigen