Cupcakes und Muffins: Ein und dasselbe?


Ganz und gar nicht. Muffins und Cupcakes sind wie Kuchen und Torte. Hierbei übernehmen die Muffins den Kuchen-Part. Sie bestehen aus einem einfachen Rührteig, welcher schlicht gehalten wird. Möchte man doch etwas mehr Aufregung in diesen einbringen, kann man beispielsweise Schokolade oder Obst untermischen.

muffins 199x300Muffins sollen im Backofen aufgehen und fluffig werden. Kleine Verzierungen kann man danach mit Schokostreuseln, Obst oder Puderzucker anfertigen. Von herzhaft und deftig bis süß und schokoladig gibt es sämtliche Geschmacksrichtungen, die man mit leckeren Muffins bedienen kann.

Im Gegensatz zu Muffins spielen Cupcakes die Rolle der Torte. Auch hier wird ein schlichter Rührteig benutzt, jedoch sollen Cupcakes im Backofen nicht aufgehen, sondern flach bleiben, denn das Besondere an ihnen ist das aufwendige Topping mit Sahne oder Buttercreme. Verschiedene Glasuren, auch Icing oder Frosting genannt, findet man zur Verzierung im Supermarkt. Insgesamt sind Muffins also kleine Küchlein und Cupcakes übernehmen die Rolle der Törtchen.

Was ist gerade im Trend?

Trends kommen und gehen, allerdings gibt es immer wieder besonders beliebte Back-Varianten, die die Geschmäcker von vielen treffen. Zur Zeit sind das diese nachfolgenden Muffin- und Cupcake-Rezepte, die den Gaumen kitzeln und angesagt sind:

Muffins:

  • Blueberry-Muffins: Sie sind besonders weich und soft. Die Blaubeeren bringen einen fruchtigen Geschmack hinzu, weshalb Blaubeer-Muffins zu einer echten Leckerei werden.
  • Chocolate Chip: Dieser Muffin ist zwar kein geeignetes Frühstück, jedoch für einen kleinen Snack für zwischendurch immer gut zu haben. Er ist vor allem bei Kindern beliebt.
  • Apple Cinnamon: Apfel und Zimt. Eine sehr leckere Kombination. Der Apfel lasst den Teig besonders fluffig werden.
  • Mini Käsekuchen: auch in der kleinen Variante ein wahrer Gaumenschmaus.

Cupcakes:

  • Flower Power: Mit verschiedensten Spritztülleaufsätzen lassen Hobby-Bäcker und Bäcker hier ihrer Kreativität freien Lauf. Von bunten Fantasieblumen bin hin zu super realistischen Nachbildungen von Rosen findet man hier alles.
  • Rainbows: Kindergeburtstage ohne bunte Cupcakes? Fast nicht mehr vorstellbar. Sie sind einfach zu backen und sehen eindrucksvoll bunt aus. Nicht nur sehr lecker, sondern auch optisch ansprechbar.
  • Vegan: Absolut im Trend ist der pflanzliche Ernährungsstil, wobei es noch einige Kritiker gibt. Vegane Cupcakes sind ein perfektes Beispiel dafür, dass dieser Ernährungsstil auch mit Genuss zu erleben ist.

Nützliche Tipps und Tricks

Das wohl Wichtigste beim Backen wird immer sein, das Rezept gut und gründlich durchzulesen und ihm auch zu folgen. Wenn man welche zur Verfügung hat, sollte man unbedingt vorgeformte Muffin-Bleche benutzen. Hat man jedoch keine speziellen Papier-Backförmchen, kann man die Form mit etwas Butter einfetten, wodurch die Muffins bzw. Cupcakes nach dem Backen einfacher zu entnehmen sind.

Vermischt man zunächst alle feuchten Zutaten, also Milch, Öl, Eier und Butter, so wird der Muffin später saftiger. Um die Butter leicht schlagen zu können, braucht sie Zimmertemperatur. Man kann Muffins übrigens einfrieren und problemlos zu einem späteren Zeitpunkt wieder auftauen.


drucken